So beheben Sie einen externen Festplattenfehler mit zyklischer Redundanzprüfung

Geschrieben von
Genehmigt von
33

Zyklische Redundanzprüfung FehlerEin zyklischer Redundanzcheck (CRC) ist ein Verfahren, das verwendet wird, um digitale Datenfehler zu erkennen, die häufig in Speichergeräten und digitalen Netzwerken auftreten. Sein Zweck ist es, sicherzustellen, dass Daten während des Zugriffs oder der Übertragung intakt und unverfälscht bleiben.

Ein zyklischer Redundanzfehler, der häufig als CRC-Fehler bezeichnet wird, zeigt sich in der Regel auf Ihrer externen Festplatte. Wenn dieser Fehler nicht behoben wird, kann er Ihre Daten möglicherweise gefährden und zu Datenverlust führen.

Glücklicherweise gibt es verschiedene Methoden, die Sie verwenden können, um den zyklischen Redundanzfehler der externen Festplatte zu beheben, unabhängig davon, ob Sie über fortgeschrittene technische Kenntnisse verfügen oder ein durchschnittlicher Benutzer sind. In diesem Artikel werden wir diese unterschiedlichen Methoden erkunden und Schritt-für-Schritt-Anleitungen bereitstellen, um Ihnen bei der Lösung des Problems zu helfen.

Was verursacht einen Cyclic Redundancy Check (CRC) Fehler?

CRC-Fehler bei externen Festplatten können durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Das Verständnis der zugrundeliegenden Ursachen des Fehlers ist entscheidend, um das Problem effektiv zu lösen, ohne das Risiko eines Datenverlusts einzugehen.

Hier sind einige der häufigsten Ursachen für einen zyklischen Redundanzprüfungsfehler:

Grund Beschreibung
🔨 Physischer Schaden Jeder physische Schaden an Ihren externen Festplatten kann zu CRC-Fehler führen. Dazu gehören jegliche Abplatzungen oder sichtbare Kratzer auf Ihrer Platte oder Ihrem Laufwerk. Solche Schäden können durch unsachgemäße Handhabung, ein Herunterfallen der Festplatte oder Überhitzung entstehen.
💿 Defekte Sektoren Defekte Sektoren sind Bereiche auf Ihrer physischen Festplatte, die nicht mehr lesbar sind und Daten nicht mehr zuverlässig speichern können. Dies wird oft durch physische Schäden oder Verschleiß verursacht. Dadurch können diese defekten Sektoren Cyclic Redundancy Check-Fehler erzeugen, wenn Sie versuchen, Daten auf Ihrem Laufwerk zu lesen oder zu schreiben.
⛁ Daten-/Laufwerkskorruption Datenkorruption kann aufgrund von Softwarefehlern oder Glitches, unsachgemäßen Herunterfahren durch Stromausfälle, Problemen während der Datenübertragung und fehlkonfigurierten Dateien unter anderem Gründen auftreten.
🔗 Fehlerhafte oder lockere Verbindungen Lockere Anschlüsse, beschädigte Steckverbinder oder sonstige schlecht verbundene Kabel können ebenfalls CRC-Fehler verursachen. Dies liegt an unterbrochenen Verbindungen zwischen Ihrer externen Festplatte und Ihrem Computer, die Ihre Dateien oder das Gerät beschädigen können.
🗂️ Dateisystem- oder Partitionierungsprobleme Probleme mit dem Dateisystem wie unsachgemäßes Formatieren, Korruption oder andere Fehler können ebenfalls zu CRC-Fehler führen.
🦠 Virenbefall Ein Virenbefall kann zu Dateiänderungen führen und korrupte Dateisysteme oder andere Fehler hinterlassen, entweder auf Ihrer Partition oder sogar bei einigen Ihrer Dateien. Cyclic Redundancy Check erkennt dies dann als einen Fehler, wenn Sie das nächste Mal auf Ihr Laufwerk zugreifen.

Wie man verlorene Daten von einer externen Festplatte mit einem CRC-Fehler wiederherstellt

Datenverlust ist eines der Hauptprobleme, wenn ein zyklischer Redundanzfehler auf einer externen Festplatte auftritt. Zur sicheren Wiederherstellung verlorener Daten aus dem zyklischen Redundanzprüffehler der externen Festplatte ist zuverlässige Datenrettungssoftware unerlässlich.

Bevor Sie versuchen, Daten wiederherzustellen, stellen Sie sicher, dass Ihre externe Festplatte über einen USB-Anschluss mit Ihrem PC verbunden ist und von Ihrem Computer erkannt wird. Führen Sie dann die Wiederherstellung von Daten der externen Festplatte mit Disk Drill durch.

Disk Drill ist eine Datenwiederherstellungs-App, die sowohl für Windows als auch für Mac verfügbar ist. Sie ermöglicht es Benutzern, einfach externe Festplatten zu scannen und Daten wiederherzustellen, einschließlich beliebter Marken wie Seagate und Toshiba. Dieses leistungsstarke Werkzeug unterstützt die Wiederherstellung verschiedener Dateitypen, wie Dokumente, Fotos, Videos und Audio, und deckt dabei eine breite Palette vorhandener Dateiformate ab.

Mit der kostenlosen Version von Disk Drill können Sie bis zu 500 MB an Dateien wiederherstellen (unter Windows). Darüber hinaus bietet dieses Datenwiederherstellungstool mehrere nützliche Funktionen, wie zum Beispiel:

  • Die Fähigkeit, Dateien aus verschiedenen Dateisystemen, einschließlich NTFS, FAT32, ExFAT und anderen, zu scannen und wiederherzustellen.
  • Es bietet außerdem eine bytegenaue Backup-Option für interne und externe Festplatten, was einen umfassenden Datenschutz gewährleistet.
  • Disk Drill kann die Wiederherstellbarkeit von Dateien ausgeben und ermöglicht Benutzern die Echtzeit-Vorschau der gescannten Dateien.

So verwenden Sie Disk Drill, um Daten von einer externen Festplatte mit einem zyklischen Redundanzfehler wiederherzustellen:

  1. Downloaden Sie Disk Drill von der offiziellen Website von Cleverfiles. Folgen Sie dann den Installationsanweisungen, um die App erfolgreich zu installieren.
    Disk Drill Installation
  2. Stellen Sie sicher, dass Ihre Festplatte mit Ihrem Computer verbunden ist. Starten Sie anschließend die App.
  3. Sie werden Ihre externe Festplatte mit Zykloser Redundanzprüfungsfehlern in den zur Verfügung stehenden Speichergeräten für den Scan sehen. Wählen Sie Ihr Gerät aus und klicken Sie auf Suche nach verlorenen Daten, um mit dem Scannen Ihrer Dateien zu beginnen.
    Suche nach verlorenen Daten
  4. Disk Drill ermöglicht es Ihnen, die bisher gescannten Dateien zu überprüfen. Klicken Sie einfach auf die Dateikategorie, die Sie ansehen möchten. Wenn Sie den Scan zuerst beenden möchten, gehen Sie zum nächsten Schritt.
  5. Wenn der Scan abgeschlossen ist, klicken Sie auf Gefundene Objekte überprüfen, um alle Dateien zu überprüfen, die Disk Drill erkannt hat.
    Gefundene Objekte überprüfen
  6. Sie können eine Vorschau Ihrer Dateien anzeigen, indem Sie diese auswählen. Sie können auch den Wiederherstellbarkeitsscore jeder Datei neben dem Dateinamen sehen. Um Ihre Dateien wiederherzustellen, wählen Sie alle Dateien aus, die Sie von Ihrer Festplatte wiederherstellen möchten. Klicken Sie dann auf Wiederherstellen.
    Wiederherstellen-Knopf
  7. Wählen Sie das Zielverzeichnis für Ihre wiederhergestellten Dateien aus. Achten Sie darauf, dass Sie das Dateiziel auf einem anderen Laufwerk festlegen. Klicken Sie dann auf Weiter.
    Ziel auswählen
  8. Nach der Wiederherstellung wird Disk Drill Sie benachrichtigen, ob Ihre Dateiwiederherstellung erfolgreich war. Wählen Sie Zeige wiederhergestellte Daten im Explorer, um Ihre Dateien zu überprüfen.
    wiederhergestellt

So beheben Sie einen externen Festplattenfehler mit zyklischer Redundanzprüfung

Nachdem Sie erfolgreich Ihre Dateien von Ihrer externen Festplatte mit CRC-Fehlern wiederhergestellt haben, können Sie nun mit einfachen Methoden beginnen, um zu lernen, wie man zyklische Redundanzprüfungsfehler behebt. Hier sind einige einfache Erste-Hilfe-Schritte, die Sie unternehmen können:

  • Schließen Sie Ihr externes Laufwerk erneut an. Da durch zyklische Redundanzprüfungsfehler bedingt sein können, die durch eine lose Verbindung zwischen Ihrer externen HDD und Ihrem Computer auftreten, kann das erneute Anschließen Ihres Geräts manchmal ausreichen, um Ihr Problem zu beheben. Trennen Sie einfach Ihr Laufwerk, warten Sie einige Sekunden und schließen Sie es erneut an, um zu sehen, ob das Problem dadurch gelöst wird.
  • Starten Sie den PC neu. Fehler oder Konflikte können CRC-Fehler auf Ihrer externen Festplatte verursachen. Versuchen Sie, Ihren Computer neu zu starten, um Ihre Systemkomponenten zurückzusetzen und zu überprüfen, ob der Fehler behoben ist.
  • Laden Sie die beschädigte Datei erneut herunter. Wenn Ihr CRC-Prüffehler nach dem Herunterladen einer bestimmten Datei auftritt, dann ist diese wahrscheinlich beschädigt. Datenkorruption kann aufgrund von Download-Unterbrechungen oder anderen Fehlern entstehen. Versuchen Sie, Ihre aktuelle Datei zu löschen und eine neue Kopie herunterzuladen, um zu sehen, ob diese CRC-Fehlerbehebung funktioniert hat.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese schnellen Lösungen die zyklischen Redundanzfehler auf Ihrem externen Laufwerk möglicherweise beheben oder auch nicht. Wenn diese Methoden erfolglos bleiben, können Sie weitere Lösungsansätze untersuchen.

Methode 1: Festplatte mit Fehlerüberprüfung scannen

Die Fehlerüberprüfung ist ein in Windows integriertes Tool, das schnell nach Laufwerksfehlern scannen kann. Um Ihre Festplatte mit der Fehlerüberprüfung zu scannen, befolgen Sie einfach die untenstehenden Schritte:

  1. Schließen Sie Ihre externe HDD an und gehen Sie zum Datei-Explorer.
  2. Zugriff auf die Eigenschaften Ihres externen Laufwerks, indem Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr Gerät klicken und Eigenschaften auswählen.
    Eigenschaften
  3. Im Eigenschaftenfenster gehen Sie zum Registerkarte Werkzeuge.
    Werkzeuge Registerkarte
  4. Im Bereich Fehlerprüfung klicken Sie auf Überprüfen.
    Überprüfen-Schaltfläche
  5. Wählen Sie im Popup-Fenster Laufwerk scannen aus.
    Laufwerk scannen
  6. Sie werden benachrichtigt, wenn während des Scans ein Fehler gefunden wurde. Wählen Sie Reparieren, um fortzufahren. Wenn keine Fehler gescannt wurden, klicken Sie einfach auf Schließen.
    keine Fehler Windows-Prüfwerkzeug

Methode 2: CRC-Fehler mit Systemdatei-Überprüfer (SFC) Scan beheben

Die Windows-Eingabeaufforderung beinhaltet verschiedene Befehle, die dabei helfen können, Systemdateifehler zu überprüfen und zu reparieren, die möglicherweise einen CRC-Prüffehler auf Ihrer Festplatte verursachen. Einer dieser Befehle ist der Systemdatei-Überprüfer (SFC)-Scan.

Um einen SFC-Scan durchzuführen, folgen Sie diesen Schritten:

  1. Führen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator aus, indem Sie die Windows-Taste + R drücken und „cmd“ in das Textfeld eingeben. Sie können das Programm auch öffnen, indem Sie „Eingabeaufforderung“ im Windows-Startmenü eintippen und auswählen.
    Eingabeaufforderung
  2. Tippen Sie sfc /scannow ein, um den Scan zu starten.
    sfc scannow

Der SFC-Scan findet Dateibeschädigungen und repariert diese sofort, wenn möglich. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Sie die Eingabeaufforderung nicht schließen sollten, bevor der Prozess abgeschlossen ist.

Methode 3: Einen Fehler mit dem CHKDSK-Befehl beheben

CHKDSK ist ein weiteres Befehlszeilentool, das Speichergeräte wie eine externe HDD auf Fehler überprüft und diese behebt. Es kann Probleme mit schlechten Sektoren, beschädigte Dateien und andere Dateisystemfehler reparieren.

Um CHKDSK auszuführen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Starte die Eingabeaufforderung als Administrator, indem du die Windows-Taste + R drückst und „cmd“ in das Textfeld eingibst. Du kannst das Programm auch über die Windows-Startmenü-Suche mit der Eingabe und Auswahl von „Eingabeaufforderung“ zugreifen.
    Eingabeaufforderung
  2. Gib chkdsk G: /r /x in die Kommandozeile ein, wobei G der Buchstabe deines Laufwerks ist.
    chkdsk

CHKDSD wird jetzt Ihr Laufwerk scannen und Sie benachrichtigen, wenn Fehler gefunden und behoben wurden. Nachdem Sie das Tool ausgeführt haben, können Sie versuchen, auf Ihr Laufwerk zuzugreifen, um zu sehen, ob der Fehler der zyklischen Redundanzprüfung noch vorhanden ist. Wenn der Fehler weiterhin auftritt, probieren Sie die nächste Methode aus.

Methode 4: Das externe Festplattenlaufwerk formatieren

Wenn keines der zuvor genannten Verfahren den Cyclic Redundancy Check-Fehler auf Ihrer externen Festplatte erfolgreich behoben hat, sollten Sie in Betracht ziehen, Ihr Laufwerk zu formatieren, als eine mögliche Lösung. Es ist jedoch entscheidend zu beachten, dass das Formatieren Ihres Laufwerks alle darauf gespeicherten Dateien löschen wird, daher ist es wichtig, im Voraus eine Byte-für-Byte-Sicherung zu erstellen, um Datenverlust zu vermeiden.

Leistungsstarke Datenwiederherstellungssoftware wie Disk Drill kann ein Byte-für-Byte-Backup von internen und externen Laufwerken erstellen. Um Ihr Laufwerk mit Disk Drill zu sichern, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffne Disk Drill und gehe zu Laufwerksicherung im Tab Zusatztools.
  2. Wähle deine externe HDD aus. Klicke dann oben rechts im Fenster auf Sektorenweise Sicherung.
  3. Bearbeite den Namen deines Backups und seinen Zielpfad. Wenn du fertig bist, klicke auf OK.

Nachdem Sie Ihr Laufwerk erfolgreich gesichert haben, können Sie es mit diesen Schritten formatieren:

  1. Öffnen Sie den Datei-Explorer. Scrollen Sie im linken Menü nach unten, bis Sie Ihre Festplatte sehen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Festplatte und wählen Sie Formatieren aus.
    Laufwerk formatieren
  2. Bevor Sie formatieren, benennen Sie Ihr Laufwerk um, indem Sie das Volume-Label bearbeiten. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Dateisystem auf NTFS eingestellt ist. Nachdem Sie die richtige Konfiguration ausgewählt haben, klicken Sie auf Start.
    Formatierung starten

Methode 5: CRC-Fehler mit Diskpart beheben

Das Befehlszeilen-Tool „diskpart“ ist nützlich für die Verwaltung der Laufwerke Ihres Computers, einschließlich interner und externer Speichergeräte. Einer der verfügbaren Befehle in diskpart ist der „clean“-Befehl, der die Konfigurationen Ihres Laufwerks zurücksetzen und möglicherweise den zyklischen Redundanz- Fehler beheben kann.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass durch die Verwendung des Befehls „clean“ Daten unzugänglich gemacht werden können, sie können jedoch immer noch mit spezialisierter Software extrahiert werden.

Sobald Ihre externe HDD bereit ist, verwenden Sie Diskpart, um Ihren Datenträger mit diesen Schritten zu reinigen:

  1. Starten Sie die Eingabeaufforderung als Administrator, indem Sie die Windows-Taste + R drücken und „cmd“ in das Textfeld eingeben. Sie können das Programm auch öffnen, indem Sie „Eingabeaufforderung“ im Windows-Startmenü eingeben und auswählen.
    Eingabeaufforderung
  2. Geben Sie diskpart in die Befehlszeile ein. Dies öffnet ein neues Fenster.
    diskpart eingeben
  3. Geben Sie rescan in die Befehlszeile ein, um nach neu hinzugefügten Disks zu suchen.
    diskpart rescan
  4. Liste der verfügbaren Disks anzeigen, indem Sie list disk eingeben.
    diskpart list disk
  5. Geben Sie select disk x ein, wobei x die Laufwerksnummer Ihrer externen HDD ist.
    diskpart select disk
  6. Geben Sie den Befehl clean ein und drücken Sie Enter. Dies löscht die Partition und Daten/Dateien des Laufwerks.
    diskpart clean

Nach dem Vorgang sollten Sie die Meldung „Diskpart hat das Laufwerk erfolgreich gereinigt“ sehen. Sie können nun mit dem Formatieren und erneuten Initialisieren Ihres Laufwerks fortfahren. Überprüfen Sie danach, ob Sie immer noch CRC-Fehler feststellen.

Fazit

Der Cyclic Redundancy Check (CRC) Fehler ist ein unerwarteter Fehler, der aus verschiedenen Gründen auf Speichergeräten auftreten kann, wie physikalische oder logische Beschädigungen, was zu Datenkorruption führt. Indem Sie den in diesem Artikel erklärten Methoden folgen, können Sie eine Datenwiederherstellung versuchen und Ihre externe Festplatte diagnostizieren.

Es wird auch dringend empfohlen, Ihre Dateien regelmäßig zu sichern, um Datenverlust im Falle eines CRC-Fehlers zu vermeiden.

Häufig gestellte Fragen

Um den Fehler bei der zyklischen Redundanzprüfung auf Ihrer Speicherkarte zu beheben, versuchen Sie diese schnellen Lösungen:
  1. Schließen Sie Ihre Speicherkarte erneut an. Stellen Sie sicher, dass Ihre Karte richtig eingesetzt ist und dass weder die Karte noch der Kartenleser physisch beschädigt sind.
  2. Führen Sie Befehlszeilenbefehle wie CHKDSK, Diskpart und System File Checker aus, um Ihre Festplatte zu scannen und zu reparieren.
  3. Formatieren Sie Ihre Speicherkarte. Dies setzt die fehlerhaften Sektoren Ihres Speichergeräts zurück. Der Vorgang wird jedoch alle Ihre Daten löschen.
Ja, ein defektes Kabel kann tatsächlich zyklische Redundanzprüfungs(CRC)-Fehler verursachen. Wenn ein Kabel beschädigt oder fehlerhaft ist, kann dies zu schlechter Datenübertragung zwischen Ihrem Gerät und Computer führen. Dies kann zu Unterbrechungen und Fehlern während des Datentransferprozesses führen, einschließlich CRC-Fehlern.
Windows bietet mehrere kostenlose integrierte Tools, die verwendet werden können, um Fehler der zyklischen Redundanzprüfung zu beheben, einschließlich CHKDSK, Diskpart, Systemdatei-Überprüfer und Fehlerüberprüfung.
Ein Cyclic Redundancy Check (CRC)-Fehler kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, sowohl physischer als auch softwarebezogener Art, die Speichergeräte wie Speicherkarten und Festplatten betreffen. Zu diesen Faktoren gehören physische Beschädigungen des Speichermediums, das Vorhandensein von fehlerhaften Sektoren, lockere oder beschädigte Kabel, Stromausfälle, Dateisystemfehler und mehr.
Emma Collins ist eine Content-Autorin, die technische Tutorials und Anleitungen zu ihren vielfältigen Interessen im Bereich Technologie schreibt. Sie verfasst seit über 5 Jahren Artikel über Windows, Android, iOS, soziale Medien, Gaming und mehr als Technik-Autorin.
Genehmigt von
12 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung, Datenbankverwaltung und Hardware-Reparatur.
This field is required
This field is required
We respect your privacy; your email address will not be published.

We respect your privacy; your email address will not be published.

You have entered an incorrect email address!
This field is required